Operetten-Lexikon

Fritz Löhner-Beda (1883-1942)

eigentl. Bedrich Löwy
geboren am 24. Juni 1883 in Wildenschwert (Tschechien)
gestorben am 4. Dezember 1942 im KZ Auschwitz (Polen)

Villa mit Gedenktafel (Steinbruch 43)

Fritz Löhner-Beda wird als Bedrich Löwy am 24. Juni 1883 in Wildenschwert in Böhmen geboren. Er studiert in Wien Rechtswissenschaften und arbeitet danach einige Zeit in einer Anwaltskanzlei. 1910 wird Dr. Löhner-Beda freier Schriftsteller und schreibt neben Artikeln für Zeitungen auch Operntextbücher und Schlagertexte. In den 1920er-Jahren zählt er zu den gefragtesten Textdichtern und schreibt für Franz Lehar, Leo Ascher, Paul Abraham und Jara Benes.

Am Tag nach dem Einmarsch der deutschen Truppen in Österreich wird er wegen seiner jüdischen Herkunft verhaftet und am 1. April 1938 gemeinsam mit Fritz Grünbaum in das KZ Dachau deportiert, wo auch Hermann Leopoldi inhaftiert ist. Im September 1938 werden sie in das KZ Buchenwald gebracht. Am 17. Oktober 1942 wird Fritz Löhner-Beda ins KZ Auschwitz deportiert und dort am 4. Dezember 1942 zu Tode geprügelt.

Textbücher

Der fromme Silvanus (Operette, Wien 1910)
Rampsenit (Operette, 1910)
Das Salonfräulein (Operette, 1910)
Die keusche Susanne (Operette, 1910)
Der Sterngucker (Operette, 1916)
Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren (Operette, 1927)
Friederike (Operette, 1928)
Das Land des Lächelns (Operette, 1929)
Viktoria und ihr Husar (Operette, 1930)
Frühling im Wienerwald (Operette, 1930)
Schön ist die Welt (Operette, 1930)
Die Blume von Hawaii (Operette, 1931)
Ball im Savoy (Operette, 1932)
Rosen im Schnee (Operette, 1932/33)
Giuditta (Operette, 1934)
Märchen im Grand-Hotel (Operette, 1934)
Der Prinz von Schiras (Operette, 1934)
Dschainah, das Mädchen aus dem Tanzhaus (Operette, 1935)
Auf der grünen Wiese (Operette, 1936)
Die polnische Hochzeit (Operette, 1937)

Literatur

Denscher, Barbara / Peschina Helmut: Kein Land des Lächelns - Fritz Löhner-Beda (1883-1942), Salzburg- Wien-Frankfurt, 2002.
Denscher, Barbara: Fritz Löhner-Beda, in: Operette unterm Hakenkreuz, Hrsg.: Schaller, Wolfgang, Berlin 2007.
Arnbom, Marie-Theres: Villa Schratt, in: Die Villen von Bad Ischl - Wenn Häuser Geschichten erzählen, Wien 2017.