Operetten-Lexikon

Der Teufel auf Erden

Phantastisch-burleske Operette in 4 Akten
Musik von Franz von Suppé
Text von Karl Juin und Julius Hopp
Uraufführung: 5. Jänner 1878 im Carltheater in Wien (Österreich)

"Der Teufel auf Erden" ist eine außerordentlich komische Operette in Art und Haltung der Offenbachiaden. Die Operette bietet eine ganze Reihe schöner melodischer Einfälle, die häufig auch eine überraschende Originalität aufweisen. Einigermaßen bekannt geworden ist aber nur ein Marschmedley unter dem Namen "Teufelsmarsch". Aus heutiger Sicht ist es unverständlich, dass sich das Werk trotz eines Premierenerfolges nicht durchsetzen konnte.

Rollen

Aglaja, Vorsteherin eines Damenstiftes
Amanda, Bewohnerin des Damenstiftes (Sopran)
Isabella, Bewohnerin des Damenstiftes (Sopran)
Rosine, Tänzerin, Amandas Schwester (Sopran)
Isidor, Leutnant (Mezzosopran)
Satanas, Oberteufel
Mefistofeles, teuflischer Haushofmeister
Reinhardt, Leutnant (Tenor)
Capitän Donnerkeil (Tenor)
Muzzarelli, Ballettmeister (Bariton)

Handlung

1. Akt:
In der Hölle herrscht eine Revolte. Satanas, der Fürst der Unterwelt und sein Haushofmeister Mefistofeles wollen die Revolte mit Hilfe der drei wichtigsten Minister, Lucifer, Samuel und Belzebub, niederschlagen. Aber sie sind nicht erreichbar, weil sie von ihrem Urlaub auf der Erde bisher nicht zurückgekommen sind. Also begeben sich Satanas und Mefistofeles auf die Erde, um nach ihnen zu suchen.

2. Akt:
In einem Damenstift enttarnen sie Lucifer in der Person der Vorsteherin Aglaja, die sich gerade vom Fähnrich Reinhart in einem Ablenkungsmanöver zwecks der Entführung ihres Mündels Amanda durch den Kollegen Isidor umgarnen lässt.

3. Akt:
In der nahe gelegenen Kadettenanstalt, wo die erfolgreiche Entführung gefeiert wird, entdecken sie Samuel in der Person des Kapitäns Donnerkeil, weil dieser gestrenge Vorgesetzte den ihm vorgegaukelten Betrug, zur Feier geladene Ballettmädchen in die Uniform von Kadetten zu stecken, zwar durchschaut, aber durchgehen lässt, weil er sich persönliche Vorteile in Form amouröser Abenteuer davon verspricht.

4. Akt:
Im Ballettsaal, wo Amanda mit ihrer Schwester, der Tänzerin Rosine, gerade zusammen mit dem Ballettmeister Muzzerelli proben, kommen sie zur Erkenntnis, dass der als letztes gesuchte Belzebub wohl in jedem steckt und daher nicht aufzuspüren ist. Inzwischen haben die zurückgeschickten Teufel Lucifer und Samuel die Revolte in der Hölle niedergeschlagen und Satan und Mefistofeles beschließen, wieder dorthin zurückzukehren.