Operetten-Lexikon

Frédéric Barbier (1829-1889)

geboren am 15. November 1829 in Metz (Frankreich)
gestorben am 13. Februar 1889 in Paris (Frankreich)

 

Frédéric Etienne Barbier sollte eigentlich, wie sein Vater, Technik studieren, beginnt aber nach bestandener Aufnahmeprüfung an einer neu gegründeten Schule für Verwaltung. Als diese Schule wenige Monate später wieder aufgelöst wird, wechselt er auf Rechtswissenschaften. Schlussendlich studiert Barbier aber Literaturwissenschaft am Bourges College und nimmt Unterricht in Musiktheorie, Klavier und Harmonielehre. Er wird auch Organist in der Stadt Bourges.

1852 komponiert Frédéric Barbier seine erste einaktige komische Oper "Le Mariage de Colombine", die in Bourges uraufgeführt wird. Der Komponist Adolphe Adam wird auf ihn aufmerksam und fördert ihn. 1855 werden Barbiers komische Opern "Une Nuit à Séville" und "Rose et Narcisse" im Théâtre-Lyrique in Paris sehr erfolgreich aufgeführt. 1867 ist Frédéric Barbier musikalischer Direktor der Pariser Weltausstellung und ab 1873 Hauskomponist des Pariser Etablissements "Eldorado". Frédéric Barbier komponiert über 65 komische Opern, Operetten und Ballette. Der Operettenkenner Daniel Hirschel zählt gar über 80 Werke, darunter aber nur wenige abendfüllende Bühnenwerke. Auch über 400 bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts äußerst populäre Chansons stammen aus seiner Feder.

Nach seinen ersten Erfolgen an Offenbachs Theater Bouffes-Parisiens Mitte der 1860er Jahre prägt Barbier entscheidend die Operette der Café-Concerts und wird zu ihrem unbestrittenen Meister. Frédéric Barbier zählt gemeinsam mit Jacques Offenbach und Hervé (Florimond Ronger) zu den Gründervätern der französischen Operette.

Werke

Le Mariage de Colombine (Komische Oper in 1 Akt, Bourges 1852)
Une Nuit à Séville (Komische Oper in 1 Akt, Paris 1855)
Rose et Narcisse (Komische Oper in 1 Akt, Paris 1855)
Le Pacha (Operette in 1 Akt, Paris 1858)
La Page de Madame Marlborough (Operette in 1 Akt, Paris 1858)
Le faux Faust (Operette in 3 Akten, Paris 1858)
Monsieur Dechalumeaux (Operette in 2 Akten, Paris 1859)
Le Grand Roi d’Yvetot (Operette in 3 Akten, Paris 1859)
Le Docteur Tam-Tam (Operette in 1 Akt, Paris 1860)
Panne aux airs (Operette in 1 Akt, Paris 1861)
Flamberge au vent (Operette in 1 Akt, Paris 1861)
Versez, Marquis! (Operette in 1 Akt, Paris 1862)
La Cigale et la fourmi (Operette in 1 Akt, Paris 1862)
Le Loup et l’agneau (Operette in 1 Akt, Paris 1862)
Madame Pygmalion (Operette in 1 Akt, Paris 1863)
Les Trois Normandes (Operette in 1 Akt, Paris 1863)
Les Amours d’un shah (Operette in 1 Akt, Paris 1863)
La Gamine du village (Operette in 1 Akt, Paris 1863)
Simon Terre-Neuve (Operette in 1 Akt, Paris 1863)
Deux Permissions de dix heures (Operette in 1 Akt, Paris 1864)
Achille chez Chiron (Operette in 1 Akt, Paris 1864)
Le Miroir (Operette in 1 Akt, Paris 1864)
La Bouquetière de Trianon (Operette in 2 Akten, Paris 1864)
Ein Souper bei Madame Contat oder Un Souper chez Mademoiselle Contat (Operette in 1 Akt, Paris 1864)
Un Congrès de modistes (Operette in 1 Akt, Paris 1865)
La Nourice d’Hercule (Operette in 1 Akt, Paris 1865)
Les Oreilles de Midas (Operette in 1 Akt, Paris 1866)
Don Juan de fantaisie (Operette in 4 Akten, Paris 1866)
Une Femme qui a perdu sa clef (Operette in 1 Akt, Paris 1866)
Les Légendes de Gavarni (Operette in 1 Akt, Paris 1867)
Gervaise (Operette in 1 Akt, Paris 1867)
Le Nez de carton (Operette in 1 Akt, Paris 1867)
L’Orchestre des Danoises (Operette in 1 Akt, Paris 1867)
Le Soldat malgré lui (Operette in 2 Akten, Paris 1868)
Le Souper d’Arlequin (Operette in 1 Akt, Paris 1868)
Balladine et Casquenfer (Operette in 1 Akt, Paris 1868)
Mam’zelle Pierrot (Operette in 1 Akt, Paris 1869)
Don Férocio (Operette in 1 Akt, Paris 1869)
Fermé le dimanche (Operette in 1 Akt, Paris 1869)
Le Beau Chasseur (Operette in 1 Akt, Paris 1869)
Un Mariage au gros sel (Operette in 1 Akt, Paris 1869)
Millionaire! (Operette in 1 Akt, Paris 1869)
Un Procès en séparation (Operette in 1 Akt, Paris 1870)
L’Acteur omnibus (Operette in 1 Akt, Paris 1870)
Lucrèce d’Orgeat (Operette in 1 Akt, Paris 1870)
On demande un pitre (Operette in 1 Akt, Paris 1870)
Un Lendemain de noces (Operette in 1 Akt, Paris 1871)
Les Points jaunes (Operette in 1 Akt, Paris 1872)
La Bonne de ma tante (Operette in 1 Akt, Paris 1872)
Une Cause célèbre (Operette in 1 Akt, Paris 1872)
Le Baromètre parisien (Paris 1873)
Le Coq est mort! (Operette in 1 Akt, Paris 1873)
M’ame Nicolas (Operette in 1 Akt, Paris 1873)
Mam’zelle Rose (Vaudeville in 1 Akt, Paris 1874)
M. l’Alcade (Operette in 1 Akt, Paris 1874)
Les Deux Choristes (Operette in 1 Akt, Paris 1875)
Le Champagne de ma tante (Operette in 1 Akt, Paris 1875)
La Fermière et son garçon (Operette in 1 Akt, Paris 1875)
La Fête de Madame Denis (Operette in 1 Akt, Paris 1875)
Marion de l’Orme (Operette in 1 Akt, Paris 1875)
Die kleine Baronesse oder La Baronne de Haut-Castel (Operette in 1 Akt, Paris 1877)
Le Carnaval des épiciers (Komische Oper in 3 Akten, Paris 1877)
Les Deux Parfaits Notaires (Operette in 1 Akt, Paris 1878)
Le Verrou (Operette in 1 Akt, Paris 1879)
La Noce à Suzon (Operette in 1 Akt, Paris 1880)
Atchi (Operette in 1 Akt, Paris 1880)
Le Supplice de Tantale (Operette in 1 Akt, Paris 1881)
Les Premières armes de Parny (Operette in 1 Akt, Paris 1882)
La Carmagnole (Operette in 1 Akt, Paris 1883)
La Chaumière indienne (Komische Oper in 1 Akt)
Corinne (Komische Oper in 3 Akten)
Les Incroyables (Operette in 3 Akten)
La Poupée automate (Operette in 1 Akt)
La Sainte Catherine (Operette in 1 Akt)
La Veuve Omphale (Operette in 1 Akt)